Eva-Maria Heinz - Clavichord

Das Clavichord ist wahrscheinlich die älteste Form eines besaiteten Tasteninstrumentes hervorgegangen aus dem Monochord.

Der Name ist abgeleitet aus dem lateinischen „clavis“ - Taste und „chorda“ - Saite. Seine Entstehungszeit ist nicht genau festzulegen, die endgültige Form fand es in der ersten Hälfte des 15. Jahrunderts.

Im 17., 18. und bis Anfang des 19. Jahrhunderts war das Clavichord ein verbreitetes Haus-, Übe- und Unterrichtsinstrument.

  • Einführung zum Instrument
  • Konzerte, Matineen und Abendmusiken mit folgendem
  • Inhalt:

    • Musik für Tasteninstrument vom Mittelalter über Renaissance, Barock und Klassik bis in die Moderne und das 21. Jahrhundert
    • Musik in Verbindung mit Lesungen
    • Eigene Improvisationen

  • Kammermusikalische Veranstaltungen in privatem Rahmen und ausgesuchter Atmosphäre
  • Musik zum still werden, zur Meditation und Besinnung
  • Auf Wunsch können auch individuelle Programmzusammenstellungen für Sie erarbeitet und angeboten werden

 

Eva-Maria Heinz

Nach dem Klavierstudium in Weimar folgten noch weitere Ausbildungen in Rhythmik, Ausdruckstanz, Improvisation und Kirchenmusik. Mit dem Clavichord, dem beliebten Tasteninstrument des 15. bis 17. Jh. entdeckte sie ihre Liebe zur Alten Musik. Sie lebt in Pforzheim, ist als Clavichordistin solistisch tätig, gibt Clavichord- Workshops und Fortbildungen in Klavierimprovisation für Musiker und Seminare für interessierte Laien.