Claviatur der Poesie

Mit dieser einmaligen Besetzung bieten wir ein außergewöhnliches Programm. Der silbrige Klang des Clavichords lässt den Lärm des Alltags vergessen. Es entsteht wieder Raum für Poesie in Klang, Wort und Bewegung, eine ebenso poetische wie meditative Atmosphäre.

Die beiden Künstlerinnen beherrschen nicht nur die „Claviatur“ verschiedener Musikstile von der Renaissance bis zur Neuzeit, sondern verflechten die Musik kreativ und humorvoll mit Gedicht, Pantomime und Tanz. Die ungewöhnlichen Tanzutensilien wie Tanzsack, Maske und Isis-Wings lassen für einen Augenblick des individuellen Menschen verschwinden und der Fantasie Flügel wachsen.

Durch die Bewegungskunst bekommt der Rhythmus in Musik und Poesie eine tiefere Bedeutung, denn so wie wir sprechen, bewegen wir uns auch. Ein weiteres Highlight des Programms ist die Improvisation, sei es im Dunkeln zu Anfang oder Ende der Darbietung oder sei es, wir fordern jemanden aus dem Publikum auf, eine „Improvisationskarte“ zu ziehen und das Thema spontan musikalisch und tänzerisch umzusetzen.

Download Broschüre "Claviatur der Poesie"

Videos